Showacts

Steven Ferreri aus Spanien hat die Balance für sich gepachtet. Auf dem Drahtseil fühlt er sich wie zuhause und absolviert elegant eine der schwierigsten Nummern überhaupt: den Salto Mortale rückwärts! Mehr Körperbeherrschung geht nicht.

Pferdeflüsterer Marlon Zinnecker reist mit seinen Friesenhengsten nach Bonn und präsentiert uns eine der ältesten Pferderassen Europas. Auszeichnungen erhielt der gefeierte Tiertrainer unter anderem beim Festival International du Cirque de Massy, beim European Circus Festival und beim Dresdner Weihnachtscircus.

Ein Pferd, das sich mitten in der Manege ins Bett legt? Bei Rosi Hochegger der Normalfall. Denn von ihr werden nicht nur die Tiere, sondern auch die Lachmuskeln trainiert. Die ehemalige Stuntfrau ist mit ihren lustigen Nummern schon in ganz Europa und unter anderem mit Martin Rütter, Bernd Stelter und Patrick Lindner aufgetreten. Beim Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo gewann sie 2014 den silbernen Clown. Nach Bonn kommt sie mit Pferd Scout und ihrer Hundetruppe. Übrigens: 2012 wurde sie für ihre vorbildliche Tierhaltung sogar ausgezeichnet.

Eigentlich ist Raoul Schoregge Produzent des Chinesischen Nationalcircus und managt Künstler wie Justus Frantz und Julio Iglesias. An den Rhein kommt er jedoch als Clown Corregio und verbreitet mit seinem französischen Partner Joanes jede Menge Spaß – und das nicht nur einmal, sondern die ganze Show über. Da gilt: anschnallen und loslachen!

Zu den temperamentvollsten Pferden der Welt gehören arabische Vollbluthengste. Vier von ihnen sind dieses Jahr im Bonner Weihnachtscircus zu Gast. Als Vorwärtssteiger absolvieren sie eine der anspruchsvollsten Küren, die es gibt.

Der französische Clown Joanes hat in seinen 17 aktiven Circusjahren in rund 12 Ländern das Publikum mit seiner liebenswert interpretierten Clownsfigur berühren und begeistern können.

Clown Joanes ist ein außergewöhnlicher Character zwischen Buster Keaton, Charlie Chaplin und Louis des Funes. Mit vielen versteckten und offenen Talenten schlängelt er sich zwischen den kleinen Schwierigkeiten des Lebens, den Tücken des Alltags und den großen Komplikationen der neuen Welt gekonnt locker und stets mit einem Augenzwinkern durch das Leben. Egal was passiert, Joanes kommt immer durch.

Geboren im Sägemehl des Circus konnte er sich trotz seines Studiums an der Sporthochschule von seinem Circusvirus nicht mehr befreien. Daher blieb er der Manege und seinem Publikum dort immer treu. Allerdings überzeugt er nicht zuletzt im Rund des Circuszeltes durch die Vielseitigkeit, die er in seinen unzähligen Ausflügen in andere Genres, wie Straßentheater, Show, Event und Film erlernen konnte.
Im wahrsten Sinne des Wortes vermittelt er mit Schirm, Charme und Melone eine beeindruckende Anpassungsfähigkeit an jede Situation und an jedes Publikum.
So wird selbst wiederholtes Zuschauen eine Freude. Denn kein Act und somit auch kein Tag sind gleich. Immer passend dem aktuellen Aufgabenprofil durch Raum, Publikum und Zeit angepasst sieht man ihn Tanzen, Jonglieren oder Klettern auf seiner freien Leiter. Er tut alles dies, um den Menschen ein Lächeln zu entlocken.
Manchmal poetisch und manchmal dynamisch. Joanes wird auf diese Weise schnell die rote Linie in einer Show und der Liebling aller Zuschauer.

Aus Spanien stammt das Showballett La Bouche. Die weibliche Powertruppe sorgt beim Einlass und während der Umbauarbeiten für gute Laune. Wer da nicht gerne hinschaut, dem ist nicht zu helfen.

Acht junge Kamele und Lamas finden sich in einer gemeinsamen Nummer zusammen. Das ist ungewöhnlich und lässt sich nur mit viel Geduld und Vertrauen umzusetzen. Für die Zuschauer hingegen ist der Anblick ein einziges Vergnügen.

Die Demian Artistic Group kommt direkt aus Moskau zu uns und verbreitet reinstes Adrenalin. Ganze 10 Jahre hat die Truppe für ihre schier unglaublichen Nummern trainiert und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Sensationelle 8 Meter springen sie im Salto vorwärts und rückwärts und wirbeln hoch durch die Luft. Am sogenannten Russian Swing sieht man sie ohne Netz und doppelten Boden. Luft anhalten, denn diese Nummer ist nichts für schwache Nerven.

Pferdeflüsterer Marlon Zinnecker reist mit seinen Friesenhengsten nach Bonn und präsentiert uns eine der ältesten Pferderassen Europas. Auszeichnungen erhielt der gefeierte Tiertrainer unter anderem beim Festival International du Cirque de Massy, beim European Circus Festival und beim Dresdner Weihnachtscircus.

Aus der Ukraine stammt die Big Band unter Leitung von Yuri Kharchenko. Seit einem Jahrzehnt tourt er erfolgreich durch die Schweiz, dieses Jahr sorgt er im Bonner Weihnachtscircus für die passende musikalische Untermalung.